Setfotografie und Standfotografie, Dresden

Hand auf’s Herz und Tacheles. Weil ehrlich eben ehrlich ist. Es wäre gelogen, zu sagen, dass ich ein gestandener Setfotograf oder Standfotograf (ab Dresden) bin. Ungelogen aber ist es jedoch so, dass mir weder Schauspieler, noch Bühnen oder eben die Reportagefotografie fremd sind. Als Reportagefotograf war ich für Volkswagen auf/hinter den Bühnen von Shanghai, wie auch bei Galaveranstaltungen in der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen (Udo Lindenberg, Jan Delay, Al Jarreau …).

Setfotograf, Standfotograf, René Gaens, Dresden, Bild: Simon Licht
Simon Licht, Schauspieler, Berlin

Schauspieler fotografiere ich genauso regelmäßig, wie Musiker.

Nein, kein „Big Business“. Der Mensch vor der Kamera, darum geht’s. Wie auch beim Film, am Filmset, bei Dreharbeiten. Als Reportage, Making of, Titelmotiv, Plakatmotiv. Bearbeitet im Filmlook, schwarz/weiß oder eben ganz neutral. Sicher aber mit dem klarem Blick als Fotograf/Setfotograf Dresden – unprätentiös, dafür konzentriert.

Schauspieler Fotografie, Schauspielerin Katrin Jaehne, Berlin
Katrin Jaehne, Schauspielerin, Berlin (Soko Potsdam), H&M: Franziska Maaz
Max Ortner, Schauspieler Fotografie, Wien, Österreich
Max Ortner, Schauspieler, Wien
Musiker Fotografie, Friedrich Thiele, Cellist, Dresden
Friedrich Thiele, Cellist
Dresden, Editorial
Julia Klawonn, Schauspielerin Dresden
Bühnenfotograf, Dresden
Felix Räuber (Polarkreis 18)

Bühnenfotografie

Fünfzehn eigene Bühnenjahre prägen ganz sicher eben diesen Geschmack von Rock’n’Roll und Freiheit. Ich liebe es. Nein, nicht mehr als alternder DJ, der sein schütteres Haar mit maximaler Würde bis an’s Lebensende offen trägt und hofft, dass die Groupies den Notausgang nicht finden …

Eher so als Fotograf. Als Reportage-Fotograf vor/auf und hinter der Bühne … On stage & Backstage oder eben doch als Roadie … ;] Einfach weil ich sie cool finde – die Kultur! Und die Bühnenfotografie bzw. das Set beim Filmdreh als Setfotograf. Oder sagt man Standfotograf?

Ps. Immer ab Dresden oder eben genau da, wo „es“ spielt … Gern für Wochen völlig autark im eigenen Wohnmobil.